Geschwindigkeitsüberschreitung / Checkliste Handlaser (z.B. Riegl FG21)

Handlaser – manuelle Messung und Erfassung: Zuordnung Kennzeichen/Fahrzeug; korrektes Ablesen und Zuordnung km/h

Es existieren Systeme, bei denen mit einem Handgerät vom Stativ manuell und indiviuell gemessen bzw. „geschossen“ wird, z.B. Riegl FG21.

Hier ist die Zuordnung zum richtigen Fahrzeug und später des Fahrers fehleranfällig.

Bei solchen Systemen, die kein Foto machen und kein Protokoll erstellen, muss sichergestellt werden, dass der Strahl vom „richtigen“ Fahrzeug reflektiert wurde, d.h. welches Fahrzeug angemessen wurde:

Der Messbeamte muss also das Kennzeichen erfassen bzw. aufschreiben – gleichzeitig muss ein anderer Beamter die Geschwindigkeit außen am Gerät ablesen, die nur bis zur nächsten Messung eingeblendet ist, und dies in eine Liste notieren. Hier ist das Vieraugenprinzip nötig.

Handlaser: Zwei Fahrzeuge im Zielerfassungsbereich?

V.a. Handlaser setzen voraus, dass sich im Zielerfassungsbereich – oder in bestimmten Teilen davon – nur ein einziges Fahrzeug befindet. Denn es muss sichergestellt sein, dass der reflektierte Strahl vom „richtigen“ Fahrzeug reflektiert wurde. Dies ist nicht sicher möglich, wenn auch noch ein anderes Fahrzeug oder sich bewegender Reflektor im Zielerfassungsbereich (ZEB) war.

Das ist nicht selten der Fall bei Messungen entlang von Geraden.

Denn der Laser fächert sich auf; je weiter weg, desto eher besteht die Gefahr, dass der Laser einen „falschen“ Reflektor verwertet hat oder während des kurzen Laserpulses von einem Reflektor zum anderen Reflektor gewechselt wurde.

Welche „Sprünge“ hier von der Software erkannt werden – so dass eine Fehlermeldung erfolgt – und welche dagegen einen scheinbar vailden, aber falschen Wert produzieren, ist dann die Frage. Daher dürfen (sollen?) nicht mehrere gleichzeitig Fahrzeuge im ZEB sein.

Handlaser – Zuordnung Messung zum angehaltenen Fahrzeug

Die korrekte Zuordnung der Messung zum Fahrzeug und Fahrer folgt bei Laser ohne Zielfoto erst aus dem korrekten Anhaltevorgang – aber der fand eventuell erst 1 km später statt. Hier sind Messliste und Anhalteliste zu vergleichen und evtl. Zweifel auszuräumen.